Inliner-Sanierung Sanieren ganz ohne Graben

Kostengünstige Inliner-Sanierung

Sanieren ganz ohne Graben. Ja, das geht. Bei der kostengünstigen Inliner-Sanierung wird ein mit Polyurethanharz getränkter Gewebeschlauch mit Wasserdruck in das betreffende Rohr gestülpt. Die auf diese Weise sanierte Rohrstrecke wird abgedichtet und durch das so entstehende „Rohr im Rohr“ mechanisch verstärkt.  Das Harz dringt auch in Risse und schadhafte Stellen im Rohr ein. Nach dem Aushärten des Harzes wird der neue Inliner wird mit einer TV-Kamera inspiziert. Anschließend werden die Öffnungen für Abzweige durch einen Fräsroboter wieder hergestellt.

Langfristige Behebung von Schäden an Kanalrohren

Die Sanierung durch Inliner ist ein dauerhaftes und preiswertes Verfahren zur langfristigen Behebung von Schäden an Kanalrohren und Hausanschlussleitungen, die sich über eine größere oder die gesamte Rohrstrecke erstrecken.

Downloads